XDi | Benutzerfreundlichkeit – Fakten und Prognosen
Das XDi entwickelt und veranstaltet Seminare, Workshops, Trainings, Weiterbildungen und Kurse zu den Themen Experience Design, User Experience, Service Design, Design Thinking, User Interface Design, UCD, User Centered Design, Interaction Design, HCI, Customer Experience Management und Online-Konzeption.
Seminar, Workshop, Training, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung, Kurs, UX, UI, User Experience, UX Design, User Experience Design, Usability, HCI, User Interface Design, Interaction Design, Interaktionsdesign, User Centered Design, UCD, Human Centered Design, Website-Konzeption, Online-Konzeption, Webdesign, Design Thinking, Service Design, Usability Engineering, Customer Experience Design
1446
post-template-default,single,single-post,postid-1446,single-format-standard,desktop,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.1,qode-theme-ver-2.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Benutzerfreundlichkeit – Fakten und Prognosen

14:18 25 Juni in Allgemein

Das Marktpotenzial von Benutzerfreundlichkeit ist schwer zu messen. Einig sind sich alle Experten, dass schlechte Usability meist dem Umsatz schadet. Mangelnde Bedienerfreundlichkeit von Consumer-Artikeln schlägt sich in vielen Fällen direkt in der Bilanz der Anbieter nieder. Häufig verzeichnen sie stagnierende Absätze oder höhere Kosten durch einen stark frequentierten Kundendienst und eine häufig gewählte Hotline. „Daher eröffnet sich Unternehmen, die in Benutzerfreundlichkeit investieren, ein erhebliches Umsatz- oder Sparpotenzial“, sagt Frank Heidmann vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart.

–> Zum Artikel auf der Siemens-Website