XDi | LBI - Lean Business Innovation - Training, Seminar, Schulung, Workshop, Kurs für Lean Business Innovation mit Business Model Generation, Value Proposition Design und Lean Startup
Das XDi-Training "Lean Business Innovation" befähigt Sie dazu, die Voraussetzungen für das Entstehen neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu schaffen und geeignete Methoden und Ansätze auszuwählen, um Innovationen erfolgreich auf den Markt zu bringen.
Lean Business Innovation Masterclass, Lean Business Innovation Workshops, Lean Business Innovation Trainings, Lean Business Innovation Kurse, Lean Business Innovation Schulung, Lean Business Innovation Course, Lean Business Innovation Schule, Lean Business Innovation School, Lean Business Innovation Seminar, Lean Business Innovation Ausbildung, Business Innovation Weiterbildung, Lean Business Innovation Fortbildung, Lean Business Innovation Education, Lean Business Innovation Methode Workshop, Lean Business Innovation Prozess, Master Lean Business Innovation, Lean Business Innovation Master, Lean Business Innovation Studium, Business Innovation Ideo, Lean Business Innovation Certification, Lean Business Innovation Zertifizierung, Lean Business Innovation Zertifikat, Innovationsworkshop, Innovationsworkshop Methoden, Innovation Workshop, Innovation Master, Master Innovation Management, Master Business Innovation, Geschäftsmodell Workshop, Business Model Workshop, Business Innovation Köln, Business Innovation München, Business Innovation Berlin
4693
page-template-default,page,page-id-4693,desktop,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.1,qode-theme-ver-2.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Lean Business Innovation

Business Innovation mit Lean Startup, Value Proposition Design & Business Model Generation, 3 Tage-Seminar

Orte & Zeiten
Berlin, 09.-11.10.2017
Berlin, 04.-06.12.2017
Berlin, 26.-28.02.2018
Berlin, 16.-18.04.2018
Berlin, 18.-20.06.2018
Anfrage & Anmeldung
Zahlen & Fakten
Sprache: Deutsch
Dauer: 3 Tage
Teilnehmer: 3-12
Zeiten: Täglich: 09:00 – 17:00
Kosten: € 1.590,00* (Frühbucher/bis 8 Wochen vor Seminarbeginn), € 1.890,00* (Normalpreis)
Ansprechpartner: Maike Vossen
Email: intouch@xd-i.com
Telefon: +49 221 168 19 762
*zzgl. 19% MwSt.
Rabatte
  • 20% für Selbstzahler & Freiberufler
  • 10% bei Anmeldung eines 2. Mitarbeiters
  • 20% bei Anmeldung von 3+ Mitarbeitern
  • 20% für Existenzgründer und StartUps
  • 20% für gemeinnützige Organisationen
  • 25% für Schüler, Studenten und Azubis
  • 35% für Erwerbslose und Arbeitssuchende
Fördermittel
Deutschland fördert Weiterbildung – wir sind dabei. Sie haben vielfach die Möglichkeit in den Genuss einer Förderung für die Teilnahme an unseren User Experience Design-, Service Design- und Design Thinking-Weiterbildungen zu kommen. Wir haben für Sie Informationen zu den wichtigsten Fördermitteln zusammen getragen.
Zertifikat
Für die abgeschlossene Ausbildung wird das Zertifikat „Lean Business Innovator“ des XDi – Experience Design Instituts vergeben.
Enthaltene Leistungen
  • XDi-Zertifikat „Lean Business Innovator“
  • Schulungsunterlagen in digitaler Form
  • PDF-Dokumentation mit Links
  • Prozess- und Methoden-Templates
  • Zahlreiche Quellen, Best Practices und Fallbeispiele
  • Dokumentation der praktischen Übungen
  • Photos und Videos der Veranstaltung
  • Praktische Tipps und theoretische Ressourcen
  • Einzel- und Gruppenübungen mit Präsentationen
  • Alumni-Gruppe zum weiteren Austausch
  • Mittagessen, Getränke, Obst und Snacks
Empfehlungs-Provision
Alle, die an einem Seminar teilnehmen oder teilgenommen haben, erhalten für die erfolgreiche Vermittlung eines anderen Seminarteilnehmers* einen 100€-Gutschein, der bei jeder XDi-Weiterbildung eingelöst werden kann.**
*Voraussetzung dafür ist die Zahlung der Seminargebühren
*Nicht berücksichtigt werden Empfehlungen von Mitarbeitern innerhalb eines Unternehmens

Innovation ist Erfolgsfaktor. Innovation ist überlebensnotwendig. Doch Innovation ist mehr als eine kreative Idee. Eine wirkungsvolle Innovation geht weit über ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung hinaus. Business Innovation beinhaltet die Betrachtung des gesamten Geschäftsmodell inklusive der internen Organisation und des Marktes. Business Innovation Design bezeichnet die unternehmerische Haltung und die Fähigkeit, die jeweils geeigneten Techniken und Methoden in einem iterativen Vorgehen einzusetzen, um erfolgreiche Innovationen entstehen zu lassen.

Was Sie erwartet

Die (Geschäfts-) Welt wird immer komplexer, dynamischer, ungewisser. Klassische Management-Instrumente mit langfristiger Planung versagen unter diesen Bedingungen immer öfter – insbesondere dann, wenn es darum geht, etwas Neues zu schaffen, also Innovationen erfolgreich umzusetzen. Unternehmerisches Denken und Handeln unter Ungewissheit sowie die Fähigkeit, auf der Klaviatur agiler Techniken und Methoden meisterhaft zu spielen, wird für den Erfolg immer wichtiger – nicht nur in der Geschäftswelt. Dieses Training befähigt Sie dazu, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen um neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln und geeignete Methoden und Ansätze auszuwählen, um Innovationen erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Was Sie lernen werden

Das Lean Business Innovation-Training führt Sie in mehreren iterativen Schritten durch den Business Innovation-Prozess – von der Strategie über Design und Validierung des Geschäftsmodells bis zur erfolgreichen Umsetzung. Dabei werden Techniken und Methoden aus Lean Startup und Customer Development, Business Model Generation und Value Proposition Design, Effectuation, Scrum und weiteren agilen Ansätzen vorgestellt, gemeinsam praktisch angewendet und reflektiert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den notwendigen Mindsets und den agilen Prinzipien, ohne die Methoden und Techniken nur stumpfe Werkzeuge sind.

Thinking-Outside-The-Box
Wer teilnehmen sollte

Dieses Seminar wurde für Menschen entwickelt, die oft unter Ungewissheit handeln und entscheiden (müssen), für Menschen, die Innovationen nicht nur als kreative Abwechslung sondern als elementaren Erfolgsfaktor ansehen – für Führungskräfte, Geschäftsführer, Unternehmer, (Mit-) Verantwortliche in Forschung und Entwicklung/ Innovationsmanagement, Produktmanager, Product Owner, Projektleiter, Gründer und andere aufgeschlossene und neugierige Zeitgenossen.

Inhalte/Agenda

Der Lean Business Innovation Prozess

Am ersten Tag erhalten Sie einen Überblick über den Lean Business Innovation-Prozess und die einzelnen Komponenten. Sie gehen die ersten Schritte und wenden Methoden und Techniken praktisch an, bis am Ende des ersten Tages eine erste Vision für eine konkrete Innovation steht.

 

09:00 – 09:30 Kennenlernen und WarmUp
Vorstellungsrunde, Erwartungshaltung, Agenda / Spielregeln, Organisatorisches

 

09:30-12:30 Ein- und Überblick
Die Bedeutung von Lean Business Innovation
Der Sinn und Zweck sowie die Relevanz von Lean Business Innovation für erfolgreiche Unternehmen in Zeiten hoher Dynamik und Komplexität! Anhand aktueller Trends und Entwicklungen wird die steigende Ungewissheit, Komplexität und Dynamik aufgezeigt und abgeleitet, warum eine „andere“ Herangehensweise an das Thema Innovation für viele Unternehmen überlebensnotwendig ist oder werden wird.

 

Der Lean Business Innovation-Prozess
Die einzelnen Schritte des Lean Business Innovation-Prozesses werden kurz vorgestellt: Handlungsanlass/Idee —> Business Vision/ Geschäftsmodell-Skizze —> Problem-Validierung —> Lösungs-Validierung —> Markt-Validierung —> Skalierung. Diese Schritte bilden zum einen den roten Faden des weiteren Verlaufs des Seminars, zum anderen den roten Faden für erfolgreiche Innovationen.

 

Wie erfolgreiche Startups innovieren
Moderne Ansätze, Methoden und Techniken wie Effectuation, Lean Startup, Customer Development, Design Thinking, Business Model Generation, Value Proposition Design und Scrum werden kurz vorgestellt und in den Business Innovation-Kontext eingeordnet. Anschließend werden grundlegende Prinzipien dieser Ansätze herausgearbeitet, die den erfolgreichen Umgang mit steigender Dynamik, Komplexität und Ungewissheit ermöglichen.

 

Praktische ArbeitenReflexion über ausgewählte Prinzipien in Tandems: Warum ist das Prinzip für Business Innovation wichtig, welche Voraussetzungen sind dafür notwendig, wie wird es konkret angewendet?

 

Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse in der Gruppen

 

12:30-13:30 Mittagspause
13:30-15:00 Der Startpunkt
Das „Bird-in-hand“-Prinzip als Ausgangspunkt erfolgreicher Innovationen wird tiefer beleuchtet und ein konkretes Werkzeug zur Identifikation der eigenen, verfügbaren Mittel (Ressourcen, Kenntnisse, Erfahrungen, Kontakte, …) vorgestellt.

 

Praktische Anwendung: Konkrete Ideen für ein zu lösendes Problem, für ein neues Produkt, eine neue Dienstleistung, für ein neues Geschäftsmodell werden skizziert – die weiter zu verfolgenden Ideen werden gemeinsam ausgewählt und Innovation Teams gebildet, die diese Idee im weiteren Verlauf des Seminars weiter entwickeln – im Innovation Team werden die verfügbaren Mittel identifiziert

 

Vorstellung und Diskussion der Ideen und vorhandenen Mittel in der Gruppe

 

15:15-16:30 Die Vision
Mit dem „Elevator Pitch“-Template [Crossing the Chasm] wird eine eingängige Struktur vorgestellt, mit deren Hilfe die Vision für die künftige Innovation auf den Punkt gebracht formuliert werden kann.

 

Praktische AnwendungKonkretisierung der gemeinsamen Idee durch Formulierung einer Produktvision im innovation Team

 

Vorstellung und Diskussion der Business Innovation-Vision in der Gruppe

 

16:30-17:00 Gemeinsame Reflexion des ersten Tages
17:00 Ende 1.Tag

Entwicklung eines Geschäftsmodells

Am zweiten Tag geht es nun um die Entwicklung eines Geschäftsmodells. Sie lernen geeignete Methoden und Techniken kennen und wenden einige praktisch an, sodass Sie zum Ende des zweiten Tages eine vollständige Version des Geschäftsmodells entwickelt sowie die dahinter liegenden Annahmen erkannt und Maßnahmen zur Validierung abgeleitet haben.

 

09:00 – 09:15 WarmUp, Überblick über den Tag
09:15-11:00 Das Geschäftsmodell
Ein Geschäftsmodell besteht aus vielfältigen, aufeinander abgestimmten Aspekten – eine Innovation kann dabei in einem oder mehreren Aspekten erfolgen. Es werden die unterschiedlichen Typen von Innovationen aufgezeigt und mit dem Business Model Canvas ein Werkzeug vorgestellt, um innovative Geschäftsmodelle vollständig zu modellieren.

 

Praktische AnwendungKonkretisierung der Idee durch Erstellung eines Business Model Canvas im Innovation Team

 

Vorstellung und Diskussion des Business Model Canvas in der Gruppe

 

11:00-12:30 Das zielgruppengerechte Wertangebot
Mithilfe von Personas, Empathy Maps und dem Value Proposition Canvas werden zwei Kernaspekte des Geschäftsmodells vertieft: die Zielgruppen (und deren Probleme, Aufgaben, Wünsche) sowie das eigene Wertangebot. Dazu wird insbesondere das Value Proposition Canvas detailliert vorgestellt.

 

Praktische AnwendungKonkretisierung der Idee durch Erstellung eines Value Proposition Canvas für die Hauptzielgruppe im Innovation Team

 

Vorstellung und Diskussion des Value Proposition Canvas in der Gruppe

 

12:30-13:30 Mittagspause
13:30-15:00 Annahmen & Hypothesen
Das Denken in Hypothesen ist ein kritischer Erfolgsfaktor für Business Innovation unter Ungewissheit, Dynamik und Komplexität. Anhand konkreter Beispiele wird aufgezeigt, wie Annahmen und Hypothesen im Geschäftsmodell identifiziert und für das weitere Vorgehen bewertet werden. Als praktisches Werkzeug wird ein Hypothesenboard vorgestellt.

 

Praktische AnwendungIdentifikation und Bewertung von Hypothesen aus dem Business Model Canvas/ Value Proposition Canvas und Übertragung auf das Hypothesenboard im Innovation Team


Vorstellung und Diskussion des Hypothesenboards in der Gruppe

 

15:00-16:30 Die Validierung
Es werden unterschiedliche Techniken zur Priorisierung von Annahmen sowie zur zielgerichteten Validierung von Hypothesen entlang des Business Innovation-Prozesses vorgestellt: U. a. Kundeninterviews [The Mom Test], Landingpages, Umfragen, Prototypen, MVP (Minimum Viable Product).

 

Praktische AnwendungIdentifizierung der wichtigsten Annahmen und Entwurf geeigneter Maßnahmen zur Validierung der priorisierten Hypothesen im Innovation Team

 

Vorstellung und Diskussion der Maßnahmen in der Gruppe

 

16:30-17:00 Reflexion des zweiten Tages
17:00 Ende 2.Tag

Validierung & Transfer des Geschäftsmodells

Am dritten und letzten Tag geht es nun um die praktische Validierung des Geschäftsmodells entlang des Business Innovation-Prozesses. Sie lernen geeignete Methoden und Techniken kennen und wenden einige praktisch an, sodass Sie zum Ende des dritten Tages eine validierte Version des Geschäftsmodells entwickelt haben. Abschließend erfolgt eine gemeinsame Reflexion zum Transfer in die eigene Arbeitswelt.

 

09:00 – 09:15 WarmUp
09:15-12:30 Die Kundeninterviews
Interviews mit Kunden sind die wahrscheinlich am flexibelsten einsetzbaren Techniken zur Validierung einer Business Innovation. Die unterschiedlichen Schwerpunkte entlang des Business Innovation-Prozesses und die damit verbundenen Fallstricke werden vorgestellt.

 

Praktische AnwendungFormulierung von Fragen für Kundeninterviews auf Basis der identifizierten und priorisierten Hypothesen im Innovation Team. Durchführung von Kundeninterviews in verteilten Rollen.

 

Vorstellung und Diskussion der Interviewfragen und Analyse der Antworten in der Gruppe

 

12:30-13:30 Mittagspause
13:30-14:30 Eine spielerische Validierung
Das Product Box-Spiel [Innovation Games] wird vorgestellt und Einsatzmöglichkeiten zur Validierung von Annahmen und Hypothesen aufgezeigt.

 

Praktische AnwendungEntwicklung von Produktboxen für Business Innovationen in verteilten Teams

 

Vorstellung der Produktboxen und Diskussion der Erkenntnisse in der Gruppe

 

14:30-15:30 Finalisierung des Geschäftsmodells
Das Denken in Hypothesen und stetige Validieren von Annahmen führt zu Erkenntnissen, die wiederum Einfluss auf das Geschäftsmodell haben (können). Eine ständige Anpassung des Geschäftsmodells bis hin zur disruptiven Veränderung („Pivot“) ist ein wesentlicher Aspekt erfolgreicher Business Innovation.

 

Praktische AnwendungAktualisierung des Geschäftsmodells (Business Model Canvas) auf Basis neuer Erkenntnisse im Innovation Team

 

Vorstellung des angepassten Geschäftsmodells in der Gruppe

 

15:30-17:00 Transfer in die Arbeitswelt
Abschließend geht es gemeinsam darum, den Business Innovation-Ansatz in die eigene Arbeitswelt zu transferieren. Voraussetzungen für Innovation (Strukturen, Führung, Kultur, …) werden diskutiert und offene Fragen beantwortet

 

17:00 Würdigung und Verabschiedung

Trainer
Heiko Bartlog, Gastgeber für Innovation: Effectuation Expert, Innovation Facilitator, Agile Coach
Heiko Bartlog, Gastgeber für Innovation: Effectuation Expert, Innovation Facilitator, Agile Coach
Ihre Benefits
  • Erstklassige Dozenten mit ausgeprägtem Praxiswissen
  • Lerninhalte didaktisch aufbereitet und kreativ umgesetzt
  • Theoretisch fundiertes Wissen praktisch anwenden
  • Neueste Ergebnisse der Gehirn-Forschung angewendet
  • Coaching- und Mentaltraining-Methoden integriert
  • Umfangreiche Seminarunterlagen mit vielen weiteren Tipps, Tricks & Links
  • Attraktive Räumlichkeiten mit besonderer Atmosphäre
  • Persönlicher, ungezwungener Umgang
Unser Mehrwert
Das XDi setzt auf neue, interaktive Lehr- und Bildungsformate, die sich an den aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung orientieren. Unser Credo ist „Learning by Doing“ – als Teilnehmer unserer Seminare lernen Sie die Anwendung relevanter Methoden und Techniken anhand praktischer Übungen in kleinen Teams.
Firmenschulung
Wir bieten auch die Möglichkeit einer speziellen, an Ihre Bedürfnisse angepassten Inhouse-Firmenschulung. Eine Firmenschulung eignet sich insbesondere, wenn Sie ganze Teams in User Experience Design und Usability schulen und die entsprechenden Methoden in Ihrem Unternehmen etablieren möchten. Sie können eine Inhouse-Schulung auch als KickOff-Veranstaltung, Initial-Zündung oder zur Ideen-Generierung und Konzeptentwicklung für ein aktuelles Projekt nutzen. Wir unterrichten Ihre Mitarbeiter und unterstützen sie gleichzeitig dabei, gemeinsam Lösungen für eine aktuelle Herausforderung in Ihrem Unternehmen zu erarbeiten. Fragen Sie eine Inhouse-Firmenschulung an.