XDi | UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience – CPUX-F
In diesem zweitägigen Seminar werden Sie anhand von einfachen Beispielen und praktischen Übungen intensiv auf die CPUX-F-Zertifizierungsprüfung zum zum „UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level (CPUX-F)“ vorbereitet.
CPUX-F Zertifizierung Training, CPUX-F Zertifizierung Seminar, CPUX-F Zertifizierung Kurs, CPUX-F Zertifizierung Schulung, CPUX-F Zertifikat Training, CPUX-F Zertifikat Seminar, CPUX-F Zertifikat Kurs, CPUX-F Zertifikat Schulung, UXQB Zertifizierung Training, UXQB Zertifizierung, Seminar UXQB Zertifizierung Kurs, UXQB Zertifizierung Schulung, UXQB Zertifikat Training, UXQB Zertifikat Seminar, UXQB Zertifikat Kurs, UXQB Zertifikat Schulung, Usability Zertifizierung Training, Usability Zertifizierung Seminar, Usability Zertifizierung Kurs, Usability Zertifizierung Schulung, User Experience Zertifizierung Training, User Experience Zertifizierung Seminar, User Experience Zertifizierung Kurs, User Experience Zertifizierung Schulung, Usability Engineering Training, Usability Engineering Seminar, Usability Engineering Kurs, Usability Engineering Schulung, Web Usability Training, Web Usability Seminar, Web Usability Kurs, Web Usability Schulung, Usability Testing Training, Usability Testing Seminar, Usability Testing Kurs, Usability Testing Schulung
3987
page-template-default,page,page-id-3987,desktop,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.1,qode-theme-ver-2.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

UXQB® Certified Professional for Usability&User Experience – CPUX-F

Vorbereitungskurs  zur Zertifizierungsprüfung CPUX-F (Usability Engineering), 2 Tage-Kurs

Orte & Zeiten
Inhouse-Seminare auf Anfrage
Zahlen & Fakten
Sprache: Deutsch
Dauer: 2 Tage
Max. Teilnehmer: 12
Zeiten: 09.00 – 17:15
Kosten: € 690,00* (Frühbucher/bis 8 Wochen vor Seminarbeginn)
€ 790,00* (Normalpreis)
Ansprechpartner: Maike Vossen
Email: intouch@xd-i.com
Telefon: +49 221 168 19 762
*zzgl. 19% MwSt.
Zertifizierungsprüfung
Sie können im Anschluss an den Kurs die Zertifizierungsprüfung „UXQB® Certified Professional for Usability & User Experience – CPUX-F“ ablegen.

 

Prüfungsgebühr:
Standard: 300,00 €
GermanUPA-Mitglieder: 240,00 €
Studenten: 150,00 €
Anfrage & Anmeldung
Fördermittel
Deutschland fördert Weiterbildung – wir sind dabei. Sie haben vielfach die Möglichkeit in den Genuss einer Förderung für die Teilnahme an unseren User Experience Design-, Service Design- und Design Thinking-Weiterbildungen zu kommen. Wir haben für Sie Informationen zu den wichtigsten Fördermitteln zusammen getragen.
Zertifikat
Nach erfolgreicher Zertifizierungsprüfung wird das Zertifikat „UXQB® Certified Professional for Usability & User Experience – CPUX-F“ vergeben.
Enthaltene Leistungen
  • Zertifikat „UXQB® Certified Professional for Usability & User Experience – CPUX-F“ (bei bestandener Prüfung)
  • Schulungsunterlagen in digitaler Form
  • PDF-Dokumentation mit Links
  • Prozess- und Methoden-Templates
  • Exklusiver Zugang zur XDi-Knowledge-Base
  • Zahlreiche UX- und Usability-Quellen & Best Practices
  • Dokumentation der praktischen Übungen
  • Photos und Videos der Veranstaltung
  • Aktuelle Web- und App-Beispiele
  • Praktische Tipps und theoretische Ressourcen
  • Einzel- und Gruppenübungen mit Präsentationen
  • Alumni-Gruppe zum weiteren Austausch
  • Mittagessen, Getränke, Obst und Snacks
Was Sie erwartet

In diesem zweitägigen Seminar werden Sie anhand von einfachen Beispielen und praktischen Übungen intensiv auf die CPUX-F-Zertifizierungsprüfung vorbereitet. Das Seminar basiert auf dem Lehrplan des International Usability and UX Qualification Board (UXQB) und kann auf Wunsch mit der Zertifikatsprüfung zum „UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level (CPUX-F)“ abgeschlossen werden.

Was Sie lernen werden

Sie erhalten einen Einblick in die grundlegenden Begriffe und Konzepte des Usability Engineering. Dabei werden Usability-Prinzipien und -Richtlinien sowie Prozessmanagement und die Verwendung entsprechender Methoden des Usability Engineerings behandelt. Nach dem Verstehen und Spezifizieren des Nutzungskontextes erfolgt das Spezifizieren der Nutzungsanforderungen und der Interaktion. Usability-Tests und anderen Evaluierungsmethoden runden den methodischen Einblick ab.

Wer teilnehmen sollte

Das Seminar wurde für Manager, Berater und Konzepter entwickelt, die in Agenturen, Unternehmen und Organisationen für die konzeptionelle und strategische Entwicklung von Produkten und Services verantwortlich sind (z.B. Software-EntwicklerInnen, SystemanalytikerInnen, ProjektleiterInnen, QualitätsmanagerInnen, ProduktdesignerInnen, ProduktmanagerInnen, User Interface-DesignerInnen, Usability Professionals).

Agenda

09:00 – 09:30 Willkommen, Kennenlernen und WarmUp / Einführung

  • Einführung in das Training

 

09:30 – 10:45 Grundlegende Begriffe und Konzepte

  • Einführung in Usability und Definition
  • Die ISO 9241 Standard Familie
  • Grundsätze der menschzentrierten Gestaltung gemäß ISO 9241-210

 

Praktische Übungen anhand einfacher Benutzungsschnittstellen zum Usability-Begriff (Effektivität, Effizienz und Zufriedenstellung)

 

11:00 – 12:15 Verstehen und Spezifizieren des Nutzungskontextes

  • Benutzer, Aufgaben, Ausrüstung, Umgebung – die Komponenten des Nutzungskontextes
  • Beobachten, Interviews, Fokusgruppe – Verstehen des Nutzungskontextes
  • Spezifizieren des Nutzungskontextes: Benutzer und Aufgaben

 

Praktische Übungen zur Nutzungskontextbeschreibung und zu Interviews

 

12:15 – 13:15 Mittagspause
13:15 – 14:30 Spezifizieren der Nutzungsanforderungen

  • Erfordernisse versus Nutzungsanforderungen
  • Interessenvertreteranforderungen versus Nutzungsanforderungen
  • Qualitative versus quantitative Nutzungsanforderungen
  • Extrahieren der Erfordernisse aus dem Nutzungskontext
  • Ableiten von Nutzungsanforderungen aus den Erfordernissen
  • Formulieren und Strukturieren von Nutzungsanforderungen

 

Praktische Übung zur Extraktion von Erfordernissen aus dem Nutzungskontext und zur Ableitung von Nutzungsanforderungen aus Erfordernissen

 

14:45 – 16:00 Entwickeln von Designlösungen 1 – Usability Prinzipien und Richtlinien

  • Wichtige Designbegriffe: Affordance, Intuition, Mentales Modell
  • Dialogprinzipien und Heuristiken
  • Richtlinien, Standards und Designpatterns

 

16:15 – 17:15 Entwickeln von Designlösungen 2 – Spezifizieren der Interaktion

  • Informationsarchitektur
  • Komponenten des Interaktionsdesigns
  • Modellierung der zu unterstützenden Aufgaben (Storyboard, Wireframe, Prototyp)

 

Praktische Übungen zur Verdeutlichung der erlernten Begriffe anhand einfacher Benutzungsschnittstellen

09:00 – 09:30 Warmup und WrapUp
09:30 – 10:45 Evaluierung des Designs 1 – Usability Test

  • Überblick über einen Usability-Test
  • Vorbereiten eines Usability-Tests
  • Durchführen eines Usability-Tests
  • Interpretieren der Usability-Testergebnisse
  • Dokumentieren und Kommunizieren der Usability-Testergebnisse

 

Praktische Übungen: Übungen zu Fragmenten eines Usability-Tests

 

11:00 – 12:15 Evaluierung des Designs 2 – Andere Evaluierungsmethoden

  • Evaluierung der Benutzungsschnittstellen hinsichtlich Dialogprinzipien, Heuristiken, Richtlinien, Konventionen oder Nutzungsanforderungen
  • Review / Heuristische Evaluierung / Heuristische Inspektion
  • Benutzerfragebögen und Vorbereitung und Durchführung einer Benutzerbefragung
  • Dokumentieren und Kommunizieren der Ergebnisse der Benutzerbefragung
  • Übliche Probleme in Benutzerbefragungen

 

Praktische Übungen: Übungen zu Heuristiken und Benutzerfragebögen

 

12:15 – 13:15 Mittagspause
13:15 – 14:45 Prozessmanagement und Verwendung von Methoden

  • Der Usability Professional – Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Aktivitäten und gegenseitige Abhängigkeiten zwischen Aktivitäten des menschzentrierten Designs gemäß ISO 9241-210, Abbildung 1
  • Durchlaufen aller Aktivitäten
  • Zuordnen von Eingangs- und Ausgangsgrößen für jede Aktivität
  • Angemessenheit von Methoden quer durch die Aktivitäten des menschzentrierten Designs

 

Übung zur Zuordnung der Arbeitsprodukte zu den Rollen

 

15:00 – 15:30 Zusammenfassung und Fragen, Feedback und Verabschiedung
16:00 – 17:15 CPUX-F Zertifizierungsprüfung

Trainer
Dr. Rüdiger Heimgärtner, Intercultural User Interface Consultant, Trainer und Experte für Usability Engineering
Dr. Rüdiger Heimgärtner, Intercultural User Interface Consultant, Trainer und Experte für Usability Engineering

Zertifizierung
Ihre Benefits
  • Erstklassige Trainer mit ausgeprägtem Praxiswissen und langjähriger praktischer Erfahrung im internationalen Kontext
  • Lerninhalte didaktisch aufbereitet und kreativ umgesetzt
  • Theoretisch fundiertes Wissen praktisch anwenden
  • Neueste Ergebnisse der Gehirn-Forschung angewendet
  • Coaching- und Mentaltraining-Methoden integriert
  • Umfangreiche Seminarunterlagen mit vielen weiteren Tipps, Tricks & Links
  • Attraktive Räumlichkeiten mit besonderer Atmosphäre
  • Persönlicher, ungezwungener Umgang
  • Als Bildungsurlaub anerkannt
Unser Mehrwert
Das XDi setzt auf neue, interaktive Lehr- und Bildungsformate, die sich an den aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung orientieren. Unser Credo ist „Learning by Doing“ – die Teilnehmer unserer Seminare lernen die Anwendung relevanter Methoden und Techniken anhand praktischer Übungen in kleinen Teams.
Firmenschulung
Wir bieten auch die Möglichkeit einer speziellen, an Ihre Bedürfnisse angepassten Inhouse-Firmenschulung. Eine Firmenschulung eignet sich insbesondere, wenn Sie ganze Teams in User Experience Design und Usability schulen und die entsprechenden Methoden in Ihrem Unternehmen etablieren möchten. Sie können eine Inhouse-Schulung auch als KickOff-Veranstaltung, Initial-Zündung oder zur Ideen-Generierung und Konzeptentwicklung für ein aktuelles Projekt nutzen. Wir unterrichten Ihre Mitarbeiter und unterstützen sie gleichzeitig dabei, gemeinsam Lösungen für eine aktuelle Herausforderung in Ihrem Unternehmen zu erarbeiten. Fragen Sie eine Inhouse-Firmenschulung an.