XDi-Seminar „Axure Professional“ – Advanced Desktop & Mobile Prototyping

Die Relevanz von Prototyping in der Web-, App- und Software-Entwicklung ist nicht mehr wegzudiskutieren – interaktives Prototyping hilft dabei, Screens, Flows und Funktionen anschaulich darzustellen, mit Kunden und Entwicklern besser zu kommunizieren und die Anwendungen früher testen zu können.

Wenn’s um Prototyping und User Testing geht, kommt wohl kaum einer mehr um die Anwendung von Axure herum. Axure hat sich in den letzten Jahren zum Quasi- Standard-Werkzeug für Prototyping im Web- und App-Bereich entwickelt. Trotz vieler Alternativen findet man in fast allen entsprechenden Stellenausschreibungen die Beherrschung von Axure als Kriterium wieder.

In diesem Seminar lernen Sie, mithilfe von Axure interaktive Prototypen zu erstellen, die Ihren Skizzen und Entwürfen Leben einhauchen – ganz ohne Axure Vorkenntnisse. Sie lernen die grundlegenden Funktionen der Software kennen und vertiefen die gewonnenen Kenntnisse anhand einer Vielzahl praktischer Übungen.

Die Agenda des Seminars finden Sie auf der XDi-Website. Mehr XDi-Seminare finden Sie auf unserer Seminar-Seite.

Herzliche Grüße
Das XDi-Team

Frederic Vester in Denken, Lernen und Vergessen

„Positive Emotionen, Spaß, Interesse, Neugierde und Begeisterung schaffen eine körperliche Hormonlage, die es unserem Gehirn erlaubt, das Wahrgenommene effektiv zu verarbeiten. Lernen ohne Spaß und eigenes Interesse ist eine Qual und ebenso mühsam wie der Gebrauch eines multimedialen Informationssystems, das trocken und spröde reine Fakten präsentiert.“

Seminarreise Finale

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Nach 3,5 Wochen und 16 Seminartagen geht meine Seminarreise nach Hamburg und Berlin zu Ende. Es war eine interessante, aufregende und Kräfte zehrende Zeit. Ich habe viele nette, interessante Menschen kennen gelernt und bin dankbar, mit vielen schönen Eindrücken und Erfahrungen wieder in Köln angekommen zu sein. Allen Teilnehmern ein herzliches Danke Schön!!! Nun ruhe ich mich beim Cover-Design des Buches eines befreundeten Autors ein wenig aus, bevor die nächsten Seminare in Köln und Hamburg anstehen.[/vc_column_text][vc_separator type=“normal“ position=“center“ up=“20″ down=“20″][vc_gallery type=“image_grid“ interval=“10″ images=“2021,2023,2024,2028,2025,2026″ onclick=“link_image“ custom_links_target=“_self“ column_number=“2″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][/vc_column][/vc_row]

When to use which UX methods

Eine schöne Darstellung über Phasen und Methoden im User Experience Design. Auf der Measuringu-Seite findet sich auch noch eine ausführlichere Beschreibung in Textform.

 

Re-Design-Konzept für GoogleNews

News is a direct tool of influence on public consciousness. The goal of the news is to provide to the society objective information about a particular event or action. News is a direct tool of influence on public consciousness. The goal of the news is to provide to the society objective information about a particular event or action.

Mehr auf der Website von George Kvasnikov

10 Usability Heuristics of Rolf Molich & Jakob Nielsen

 

Benutzerfreundlichkeit – Fakten und Prognosen

Das Marktpotenzial von Benutzerfreundlichkeit ist schwer zu messen. Einig sind sich alle Experten, dass schlechte Usability meist dem Umsatz schadet. Mangelnde Bedienerfreundlichkeit von Consumer-Artikeln schlägt sich in vielen Fällen direkt in der Bilanz der Anbieter nieder. Häufig verzeichnen sie stagnierende Absätze oder höhere Kosten durch einen stark frequentierten Kundendienst und eine häufig gewählte Hotline. „Daher eröffnet sich Unternehmen, die in Benutzerfreundlichkeit investieren, ein erhebliches Umsatz- oder Sparpotenzial“, sagt Frank Heidmann vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart.

–> Zum Artikel auf der Siemens-Website