Magazin

DT360_Hamburg

makkuz

DT360° – Certified Design Thinking Master

Agile, nutzerzentrierte Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen

Inhalte

Design Thinking Basics

Design Thinking Crashkurs  mit Definitionen, Anwendungsbereichen, Prozessen und Voraussetzungen.

Agile User Research & Synthese

Erforschung, Auswertung, Interpretation und Bewertung mithilfe von Interviews, Storytelling, Clustering, Journey Map, Empathy Map und JTBD (Jobs To Be Done).

Ideation, Prototyping & Feldforschung

Anwenden verschiedener Kreativ-Techniken, Einsatz von Prototyping sowie Gestaltung und Planung verschiedener Test-Situationen.

Business Model & Pitch

Lösungen mit Business Model Canvas modellieren, strukturieren, präsentieren und pitchen.

Implementierung ala Scrum & Lean

Implementierung mit Design Sprints, SCRUM, Google-Sprints und Lean-Canvas planen und steuern.

Design Thinking im Kontext Unternehmen

Analyse von Case-Studies und Best Practices erfolgreicher Umsetzung von Design Thinking in verschiedenen Unternehmen und Institutionen.

Erfolgreiche, innovative Geschäftsmodelle, Produkte und Services in Zeiten disruptiver Technologien, übersättigter Märkte, immer kürzerer Lebenszyklen von Produkten und kontinuierlich steigender Erwartungshaltungen der Kunden zu entwickeln, ist die wesentliche unternehmerische Herausforderung unserer Zeit. Eine hervorragende Möglichkeit dieser Herausforderung zu begegnen ist Design Thinking. In unserer Design Thinking-Masterclass erhalten Sie einen 360°-Blick auf diese kreative, strukturierte Innovationsmethode und durchlaufen iterativ die Phasen des Design Thinking-Prozesses.

Sie lernen komplexe Probleme zu analysieren und diese kreativ, iterativ und interdisziplinär zu lösen.Wir verbinden in diesem Workshop die wirksamsten Design Thinking-Methoden mit agilen Projektmanagement- und Implementierungstools, um so einen Transfer in die unternehmerische Praxis zu leisten, ohne den Design Thinking wirkungslos bleibt. Sie verlassen unsere Masterclass mit einem Koffer voll praktischer Tools und einem Aktionsplan, wie Sie Design Thinking schon morgen in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Was Sie erwartet

In diesem Workshop lernen Sie anhand von Best Practices aus verschiedenen Branchen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Design Thinking kennen und anwenden. Sie analysieren die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen in kreativen,  strukturierten Arbeitsprozessen, erarbeiten eine Vielzahl an innovativen Lösungsmöglichkeiten mithilfe diverser Ideation-Methoden und testen Ihre Ansätze anhand zuvor entwickelter Prototypen.

Sie lernen verschiedene Kreativtechniken kennen, die Ihnen helfen, Herausforderungen im Arbeitsalltag zu meistern und Probleme erfolgreich zu lösen. Sie erfahren, wie Sie Ideen  in konkrete Implementierungschritte transformieren und  lernen, wie Sie Design Thinking in Ihre Arbeits- und Kommunikationsprozesse integrieren können.

Sie erforschen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration in Ihre Arbeitsumgebung und lernen die Schnittstellen zwischen Ihrem Produkt, Ihren Kunden und internen Arbeitsprozessen zu erkennen. In einer angenehmen, persönlichen Atmosphäre setzen Sie sich in kleinen Teams interaktiv mit dem Prozess auseinander und versetzen sich in die Lage die gemachten Erfahrungen auf Ihre eigene Situation anzuwenden und Ihre eigene Toolbox zu entwickeln.

Was Sie lernen

In diesem Design Thinking-Workshop lernen Sie in einem partizipativen, ko-kreativen Teamprozess mit Teilnehmern aus unterschiedlichen Disziplinen und Branchen zu konkreten Innovationsideen zu gelangen und deren Umsetzung zu forcieren. Sie lernen zahlreiche Methoden und Tools kennen und anwenden und bauen ein solides Instrumentarium in den Bereichen User Research, Ideation und Prototyping auf.

Sie lernen verschiedene Research-Methoden anzuwenden, die Ergebnisse zu analysieren und Erkenntnisse für Ihre Produktstrategie abzuleiten. Sie experimentieren mit verschiedenen Kreativtechniken, um kreative Prozesse anzustossen, zu steuern und zu moderieren. Sie praktizieren verschiedene Prototyping-Methoden und wenden sie in unterschiedlichen Test-Szenarien an. Unsere Masterclass versetzt Sie in die Lage Design Thinking und agile Entwicklungsmethoden miteinander zu kombinieren, um Ideen sofort zu implementieren.

Sie werden in der Lage sein, eine Design-Aufgabe zu formulieren, ein Team zu moderieren sowie Design Thinking-Prozesse in Ihrem Unternehmen zu steuern und an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Sie verlassen diese Masterclass mit fundiertem Wissen über die wichtigsten Komponenten des Design Thinking und verfügen über eine individuelle Strategie dafür, wie Sie Design Thinking in Ihr Unternehmen integrieren und ihr Wissen anwenden und weitergeben können.

Wer teilnehmen sollte

Die Masterclass ist für all diejenigen interessant, die als Professional, Berater, Manager, Geschäftsführer oder Unternehmer in den Bereichen Innovations- und Produktmanagement, Customer Experience und Customer Service, IT & Technologie, Vertrieb und Marketing, Forschung und Entwicklung tätig sind und sich von operativer, strategischer und organisatorischer Seite mit dem Thema Produkt- und Service-Innovationen beschäftigen.

Der Design Thinking-Master eignet sich insbesondere für Innovationsmanager und -Berater, Produkt-, Service- und User Experience-Designer, Produkt-, Projekt- und Design Manager, Service- und Business Development Manager, Customer Service und Customer Experience Manager sowie Unternehmensgründer, Team-, Abteilungs- und Gruppenleiter, die multidisziplinäre Teams steuern und die Zusammenarbeit mit Hilfe kreativer Methoden erfolgreicher gestalten wollen. Für die Teilnahme an der Design Thinking-Masterclass sind keine Vorkenntnisse in Design Thinking erforderlich.

Agenda

Am ersten Tag lernen Sie die wichtigsten Komponenten von Design Thinking kennen, formulieren Ihre Erwartungen und Ziele an die Masterclass und setzen sich  praktisch mit Methoden und Vorgehensweisen des User Research, der Basis von Design Thinking, auseinander.

Interaktive Willkommensrunde und Kennenlernen

Definition & Anwendungsbereiche von Design Thinking
Bedeutung des Begriffs und Vielfalt der Interpretationen, Möglichkeiten Design Thinking in verschiedenen Business- und Servicebereichen anzuwenden

Design Thinking-Prozess
Iterative Arbeitsweise beim Erforschen, Interpretieren, Experimentieren und Implementieren

Fokus auf die Nutzer
Verschiedene Stufen des nutzerzentrierten Designs: Von der Empathiebildung bis zur Co-Creation.

Voraussetzungen
Anforderungen an das Team, den Raum und die unternehmerischen Prozesse

Praktische Übung (ca. 1,5h): Crashkurs Design Thinking. Sie tauchen in das Mindset des Design Thinking ein und durchlaufen die wichtigsten Schritte. Sie machen erste Erfahrungen mit Design Thinking-Methoden, wie Observation, Visual Thinking und Persona-Entwicklung.

Lebenswelt und Bedürfnisse der potenziellen Nutzer entdecken und verstehen (ohne großen zeitlichen und finanziellen Aufwand), Ziele definieren und User Research planen, „Digitale Spuren“ der Nutzer finden und interpretieren, Do´s & Dont´s im User Research

Praktische Übungen (ca. 2h): Anwendung verschiedener Research-Methoden wie Issue-Mapping, Stakeholder-Map, Interviews, 5-Whys und Contextual Inquiry.

Reflexion und Ausblick

Entlang einer konkreten Aufgabe lernen Sie am 2. Tag die Bedürfnisse und Probleme realer Nutzer zu identifizieren, diese zu analysieren und zu interpretieren, um anschliessend eine Vielzahl an Ideen für mögliche Lösungsszenarien zu generieren. Sie lernen verschiedene kreative Techniken anzuwenden und eine hohe, kreative Intensität im Team aufzubauen und nutzbar zu machen.

 

Warm-Up, Einstimmung auf den Tag

Agiler User Research / Guerilla Research-Methoden
Formulierung relevanter Ziele für die Herausforderungen der einzelnen Teams,  Identifizierung und Verständnis von Nutzerbedürfnissen anhand von Beobachtungen, Interviews, Visual Thinking und „Digitaler Spuren“.

Synthese der Ergebnisse
Auswertung, Interpretation und Bewertung der in Form von Interviews, Bildern und Video-Recordings erhobenen Daten mithilfe von Storytelling, Clustering, Journey Map, Empathy Map, JTBD (Jobs To Be Done).

Praktische Übungen (ca. 1,5h): Vorbereitung und Durchführung von agilen User Research-Methoden und der Ergebnis-Synthese in kleinen Teams.

Kennenlernen und Anwenden verschiedener Kreativ-Techniken und -Spiele, die Sie dabei unterstützen, eine Vielzahl innovativer Ideen im Team zu generieren.

Praktische ÜbungenIdeengenerierung mithilfe Kreativer Eingrenzung, Stilles Brainstorming und 6-3-5-Methode.

Reflexion und Ausblick

Am dritten Tag lernen Sie zahlreiche Facetten und Methoden von Prototyping kennen. Sie experimentieren mit verschiedenen Möglichkeiten, Ihre Ideen zu vermitteln und anschaulich zu machen und erleben Nutzer-Feedback als einen wichtigen Faktor mit Aha-Effekt für Ihre Produkt- oder Serviceentwicklung.

Warm-Up, Einstimmung auf den Tag

Die Bedeutung von Prototypen im Design Thinking, Einsatz von Prototyping in allen Phasen des Design Thinking-Prozesses, Kennenlernen, Auswahl und Anwendung verschiedener Prototyping-Arten

Praktische Übungen (ca. 2h): Praktische Anwendung verschiedener Prototyping-Methoden wie Visual Poster, Paper Prototyping, Rapid Prototyping und Experience Prototyping.

Gestaltung und Planung verschiedener Test-Situationen, Präsentation der Prototypen, Aufnahme, Analyse und Auswertung von Feedback, Integration des Feedbacks in die Produkt- bzw. Serviceentwicklung, Ergänzung der Design Thinking-Methoden durch Agile /Scrum-Tools.

Praktische Übungen (ca. 2h): Praktische Anwendung von SWOT-Feedback, Six Thinking Hats, Kano-Modell und Features-Box

Reflexion und Ausblick

Am 4. Tag werden die im Team ausgearbeiteten Lösungen mithilfe des Business Model Canvas in Form von Elevator Pitches präsentiert. Von da geht es nahtlos in die Umsetzung mithilfe agiler Entwicklungsmethoden.

Warm-Up, Einstimmung auf den Tag

Modellieren und Strukturieren der angestrebten Lösung im Business-Kontext, Adäquaten Einsatz von  Ressourcen und Budget planen, Implementierung im Unternehmen planen und kommunizieren, Vorgehensweise, Unternehmenskultur und Kommunikation abstimmen, Reflexion Design Thinking und offene Fragen zu den Methoden

Praktische Übungen: (ca. 2h):
 Erstellung und Präsentation (Elevator Pitch)  eines Business-Model-Canvas für die eigene Lösung im Team

Implementierung planen und steuern, Innovative Lösungen und Innovative Implementierungsmodelle, Iteration, Flexibilität und schlanke Produktionszeiten,   Design Sprints als wichtiges Werkzeug für agile Arbeitsprozesse, Agile Entwicklung mit SCRUM, Google-Sprints und Lean-Canvas

Praktische Übung (ca 1,5h): Planung und Aufsetzen eines Projekts für die Implementierung der entwickelten Lösungen mithilfe agiler Entwicklungsmethoden

Reflexion und Ausblick

Am letzten Tag analysieren wir Best Practices der erfolgreichen Umsetzung von Design Thinking in verschiedenen Unternehmen und Institutionen. Die Teilnehmer  entwickeln individuelle Strategien für einen Gewinn bringenden Einsatz von Design Thinking im eigenen Arbeitsalltag und dokumentieren ihre Learnings in Wort und Bild.

Warm-Up, Einstimmung auf den Tag

Analyse erfolgreicher Praxisbeispiele (Case-Studies), Rekonstruktion der eigenen Arbeitssituation, Erkennen von Situationen für den Einsatz von Design Thinking-Methoden.

Praktische Übung (ca. 1h): Formulierung von Einsatzstrategien sowie Ermittlung und Planung von Action Steps.

Sharing, Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Masterclass

Ende der Masterclass

Termine

Ausreichend freie Plätze Wenig freie Plätze Warteliste Ausgebucht

25% Rabatt für Selbstzahler und bis zu 20% Rabatt für die Anmeldung mehrerer Mitarbeiter an einem Seminar

Rabatte
10%
bei Anmeldung von 2 Mitarbeitern (gilt für den 2. Mitarbeiter)
20%
bei Anmeldung von 3 Mitarbeitern (gilt für den 3. und jeden weiteren Mitarbeiter)
25%
für Selbstzahler & Freiberufler

Trainer

Testimonials

Informationen

Zahlen & Fakten
Dauer: 5 Tage
Sprache: Deutsch
Teilnehmer: Minimal | Maximal
Storno: Bis 14 Tage vor Beginn der Masterclass kostenlos

Zeiten: 10:00 – 17:00 | 09:00 – 17:00 | 09:00 – 15:00

Ansprechpartner
Stefan Schmitt
s.schmitt@xd-i.com
+49 221 168 19 762
Fördermittel

Deutschland fördert Weiterbildung – wir sind dabei. Sie haben vielfach die Möglichkeit in den Genuss einer Förderung für die Teilnahme an unseren Weiterbildungen zu kommen. Wir haben für Sie Informationen zu den wichtigsten Fördermitteln zusammen getragen.

Fördermittel

Zertifikat

Certified Design Thinking Master

Für das abgeschlossene Seminar, die aktive Teilnahme an den praktischen Übungen sowie die Abschlusspräsentation wird das Zertifikat „Certified Design Thinking Master“ des XDi – Experience Design Instituts vergeben.

Das Zertifikat ist durch die German UPA und die Interaction Design Foundation anerkannt und genießt mittlerweile internationale Reputation.

Leistungen

Benefits

Unsere Services

XDi'Inhouse
Wir bieten auch die Möglichkeit einer speziellen, an Ihre Bedürfnisse angepassten Inhouse-Firmenschulung. Eine Firmenschulung eignet sich insbesondere, wenn Sie ganze Teams in User Experience Design und Usability schulen und die entsprechenden Methoden in Ihrem Unternehmen etablieren möchten.

Inhouse-Anfrage

XDi'360°

Den nachhaltigsten Lernerfolg erzielen Sie mit einer guten Mischung aus Training, Coaching und Beratung. Alle XDi-Trainings können mit individuellen Coachings und flankierenden Beratungsleistungen zu einem „Continious Improvement-Programm“ zur kontinuierlichen Weiterentwicklung verbunden werden.

XDi'360°-Anfrage

XDi'Coaching

Um Ihr Team oder einzelne Team-Mitglieder gezielt zu unterstützen und stärker zu fördern, haben wir ein spezielles Coaching-Angebot entwickelt. Wir coachen Sie zu allen Themen unserer Weiterbildungen. Lassen Sie uns einfach wissen wie genau wir Sie unterstützen können.

Coaching-Anfrage

XDi'Consulting

Wir beraten Unternehmen und deren Führungskräfte auf dem Weg in die Digitale Transformation. Wir bereiten Unternehmen auf den Wandel einer vernetzten, globalen Welt vor und begleiten Sie beim Aufbau neuer Arbeitswelten, der Nutzung digitaler Tools und dem Setup Ihrer Teams.

Consulting-Anfrage

Our Way

Referenzen

Empfehlungen

Kategorien