XDi | UX360° - User Experience & Usability Seminare, -training, -schulung, -zertifikat, -zertifizierung
Das XDi - Experience Design Institut entwickelt, organisiert und veranstaltet Seminare, Trainings, Workshops, Weiterbildungen, Fortbildungen und Kurse mit Zertifikat/Zertifizierung für die Gestaltung von Produkten, Services und Systemen mit Hilfe der Methoden des User Experience Design, User Centered Design und Design Thinking.
UX Weiterbildung, UX Training, UX Workshop, UX Seminar, UX Kurs, UX Fortbildung, UX Schulung, User Experience Weiterbildung, User Experience Training, User Experience Workshop, User Experience Seminar, User Experience Kurs, User Experience Fortbildung, User Experience Schulung, Usability Weiterbildung, Usability Training, Usability Workshop, Usability Seminar, Usability Kurs, Usability Fortbildung, Usability Schulung, Online-Konzeption Weiterbildung, Online-Konzeption Training, Online-Konzeption Workshop, Online-Konzeption Seminar, Online-Konzeption Kurs, Online-Konzeption Fortbildung, Online-Konzeption Schulung, Website-Konzeption Weiterbildung, Website-Konzeption Training, Website-Konzeption Workshop, Website-Konzeption Seminar, Website-Konzeption Kurs, Website-Konzeption Fortbildung, Website-Konzeption Schulung, Zertifikat, Zertifizierung
984
page-template-default,page,page-id-984,desktop,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.1,qode-theme-ver-2.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

UX 360° – Certified UX & Usability Expert

User Experience Design, User Centered Design und Usability für Web, Tablet und Smartphone

Orte & Zeiten
Köln, 20.-24.03.2017 (ausgebucht)
München, 03.-07.04.2017 (ausgebucht)
Frankfurt, 24.-28.04.2017 (wenig Plätze)
Hamburg, 08.-12.05.2017
München, 15.-19.05.2017 (wenig Plätze)
Zürich, 29.05.-02.06.2017
Berlin, 12.-16.06.2017
Köln, 26.-30.06.2017
Wien, 03.-07.07.2017
Hamburg, 04.-08.09.2017
Zürich, 18.-22.09.2017
Stuttgart, 09.-13.10.2017
Köln, 16.-20.10.2017
Berlin, 23.-27.10.2017
Frankfurt, 06.-10.11.2017
München, 20.-24.11.2017
Wien, 04.-08.12.2017
Zahlen & Fakten
Sprache: Deutsch
Dauer: 5 Tage
Max. Teilnehmer: 12
Zeiten: 1. Tag 10.00 – 17:00
Folgetage 09:00 – 17:00
Letzter Tag: 09:00 – 15:00
Kosten: € 2.490,00* (Frühbucher/bis 8 Wochen vor Seminarbeginn)
€ 2.890,00* (Normalpreis)
Ansprechpartner: Stefan Schmitt
Email: intouch@xd-i.com
Telefon: +49 221 168 19 762
*zzgl. 19% MwSt.
Anfrage & Anmeldung
Rabatte
  • 10% für UPA-/UXPA-/IDF-Mitglieder
  • 25% für Selbstzahler & Freiberufler
  • 10% bei Anmeldung eines 2. Mitarbeiters
  • 20% bei Anmeldung von 3+ Mitarbeitern
  • 25% für Existenzgründer und StartUps
  • 25% für gemeinnützige Organisationen
  • 35% für Schüler, Studenten und Azubis
  • 50% für Erwerbslose und Hartz4’ler
Fördermittel
Deutschland fördert Weiterbildung – wir sind dabei. Sie haben vielfach die Möglichkeit in den Genuss einer Förderung für die Teilnahme an unseren Experience Design-Weiterbildungen zu kommen. Wir haben für Sie Informationen zu den wichtigsten Fördermitteln zusammen getragen.
Zertifikat
Für das abgeschlossene Seminar wird das Zertifikat „Certified UX & Usability Expert“ des XDi – Experience Design Instituts vergeben.
Enthaltene Leistungen
  • XDi-Zertifikat „Certified UX & Usability Expert“
  • Hochwertige Schulungsunterlagen in digitaler Form
  • Zahlreiche Templates für die tägliche Arbeit
  • Einzel- und Gruppenübungen mit Präsentationen und Feedbackrunden
  • Austausch und Diskussion mit anderen Seminarteilnehmern
  • Photo- und Video-Dokumentation der praktischen Übungen
  • Jede Menge Best Practices und Online-Ressourcen
  • Besondere Seminarorte im kreativem Ambiente
  • Mittagessen, Getränke, Obst und Snacks
  • Alumni-Gruppe zum weiteren Austausch
Empfehlungs-Provision
Alle, die an einem Seminar teilnehmen oder teilgenommen haben, erhalten für die erfolgreiche Vermittlung eines anderen Seminarteilnehmers* einen 100€-Gutschein, der bei jeder XDi-Weiterbildung eingelöst werden kann.**
*Voraussetzung dafür ist die Zahlung der Seminargebühren
*Nicht berücksichtigt werden Empfehlungen von Mitarbeitern innerhalb eines Unternehmens
Worum es geht

Das Internet, Tablets und Smartphones sind längst unser ständiger Begleiter geworden. Ein grosser Teil der Menschen in den „entwickelten Ländern“ ist „Always On“. Inhalte, Funktionen und Applikationen wollen daher kanalübergreifend und medienkonvergent genutzt werden – Informationen und Dienste sollen immer und überall abrufbar sein. Damit das sinnvoll und mit einem positiven Nutzungserlebnis geschehen kann, braucht es Menschen, die intelligente, nutzerfreundliche Konzepte für die verschiedenen Medien und Endgeräte  entwickeln können.

Was Sie erwartet

Eine ausgezeichnete „User Experience“ sorgt für zufriedene Kunden, erhöht die Glaubwürdigkeit, sorgt für eine positive Rezeption in sozialen Medien und steigert die Reputation eines Unternehmens. In diesem Seminar lernen Sie innovative, erfolgreiche und benutzerfreundliche Websites, Apps und Software zu entwickeln, die Ihre Nutzer und Kunden zufrieden stellen und ihnen Spaß machen.

Was Sie lernen werden

Dieses Seminar befähigt Sie dazu, erfolgreich Websites, mobile Apps und Software zu gestalten. Sie lernen die Methoden des User Experience Design, Human Centered Design und Design Thinking als wirksame, effektive und zielorientierte Werkzeuge für die Gestaltung innovativer, intelligenter und nützlicher Produkte kennen und anwenden. Sie lernen das gesamte Methodenspektrum des User Experience Designs kennen und praktisch anwenden – von der Analyse über die Strategie bis hin zu Konzeption, Prototyping und Testing. Sie werden selbst erfolgreich digitale Informationsangebote konzipieren können, externe Dienstleister „briefen“ und steuern können oder intern mit „Stakeholdern“ kompetenter kommunizieren oder diese beraten können.

Collage_1
Wer teilnehmen sollte

Das Seminar wurde für all diejenigen entwickelt, die in Agenturen, Unternehmen und Organisationen für die konzeptionelle und strategische Entwicklung von Produkten, Services und Systemen verantwortlich sind, die externe Dienstleister „briefen“ und steuern oder intern mit „Stakeholdern“  kommunizieren oder diese beraten wollen. Es eignet sich insbesondere für Designer und Design-Manager, Projekt- und Produktmanager, Web- und Software-Entwickler, Referenten und Redakteure, Texter und Konzepter, Marketing- und Content-Manager, Media- und Information-Officer, Information- und Interaction Manager, Social Media Berater und -Manager, Usability Engineers, Scrum Master und Product Owner

Agenda
10:00 – 10:30 Willkommen, Kennenlernen und WarmUp
10:30 – 13:00 User Experience und Usability Basics

Definitionen und Disziplinen
Human/User Centered Design, User Experience Design, Interaction Design, Information Architecture, Usability Engineering, User Interface Design, Design Thinking

 

Phasen, Methoden und Tools
Ziel- und Zielgruppendefinition, Aufgaben- und Anforderungsdefinition, Inspiration und Ideenfindung, Prototyping und Testing, Konzeption und Spezifikation, Interaktions- und Interfacedesign, Entwicklung und Produktion, Evaluation und Evolution

 

Grundlagen und Richtlinien, Regeln und Normen
Mental Models, Eight Golden Rules, Principles of Interaction Design, 10 Usability Heuristics, DIN ISO-Normen 9241-110, Apple Interface Guidelines, Information foraging/scent, Hick’s und Fitts’s law

 

13:00 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 16:30 Nutzer- und Aufgabenanalyse

Nutzerziele und -bedürfnisse
Nutzertypen, Personas, User Scenarios, Use Cases, Interviews, Aufgaben-Analyse, Umfragen, Fokusgruppen, Feldstudien, Contextual inquiry, Cultural Probes

 

Praktische Übungen: Entwicklung von Personas, User Scenarios und Use Cases
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

Aufgabenanalyse
Nutzungskontexte (Contextual inquiry), Aufgaben-Analyse (Cognitive Task analysis/Task analysis grid), Aufgabendefinition (Task definition)

 

16:30 – 17:00 Retrospektive, Reflektion und Integration
17:00 Ende 1.Tag

 

09:00 – 09:30 Vorschau, Kalibrierung und WarmUp
09:30 – 12:00 Produktanalyse und -testing

Produktanalyse
SUS System Usability Scale, Google Heart Framework, Expert Review/Heuristische Evaluation, Content Audit

 

Usability Testing
First Click Testing, A/B Testing, Usability Lab, Remote Testing, Mouse Tracking, Eye Tracking, Retrospective Think Aloud

 

Web Analytics
Google Analytics, Adobe Analytics, Piwik Open Analytics …

 

12:00 – 12:30 Wettbewerbs- und Marktanalyse

Benchmarking, Best Practices, Performance-Metriken

 

12:30 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 14:30 Unternehmens- und Produktstrategie

Produkt-Vision, Mission statement, Zieldefinition, UX-Strategie, UX-Prinzipien, Erfolgskriterien, ROI (Return on invest), KPI’s (Key Performance Indicators)

 

Praktische Übungen: Entwicklung einer Produkt-Strategie mit Hilfe des „Product Vision Board“
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

14:30 – 16:00 Produktumfang und -anforderungen

Anforderungsanalyse und -definition, Scope-Matrix, User Stories, User Story Mapping, Content Landscape

 

Praktische Übungen: Erstellung einer Scope-Matrix
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

16:00 – 16:30 Projektplanung und -organisation

Stakeholder-Management, Agile & Lean UX, Product Roadmap

 

16:30 – 17:00 Retrospektive, Reflektion und Integration
17:00 Ende 2.Tag
09:00 – 09:30 Vorschau, Kalibrierung und WarmUp
09:30 – 12:30 Informationsarchitektur & Sitemap

Informationsarchitektur, Organisationsstrukturen/-schemata, Sitemap, Kategorisierung und Labeling von Inhalten, Card Sorting

 

Praktische Übungen: Entwicklung einer Informationsarchitektur mittels Card Sorting und Tree-Testing
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

12:30 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 16:00 Navigation & Suche

Navigationstechnik, Navigationslogik und -hierarchie, Suche, Filter und Sortierung

 

Praktische Übungen: Erstellung und Testen einer Navigation
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

 

16:00 – 16:30 Prozesse, Flüsse & Wege

Prozessdesign, Flowcharts (User flows, Screen flows), Cores & Paths

 

16:30 – 17:00 Retrospektive, Reflektion und Integration
17:00 Ende 3.Tag
09:00 – 09:30 Vorschau, Kalibrierung und WarmUp
09:30 – 12:30 Skizzen, Wireframes & Prototypen

Skizzen, Scribbles und Sketchnotes
Skizzen, Sketchnotes, Stenceling, Papier-Prototypen, Paper Cutouts, Design Studio

 

Praktische Übungen: Erstellung erster Skizzen und Entwürfe von Screens und Features mit Hilfe der Design Studio-Methode
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

Wireframes und Prototypen
Atomic Design, Wireframing (Seitenaufbau, Raster und Schablonen, Verwendung, Platzierung und Priorisierung von Interface-Elementen), Interaktive Prototypen (mit Axure, UXPin, InVision, Pop)

 

Praktische Übungen: Verfeinerung der Skizzen zu Wireframes (mit Papier und Bleistift oder Balsamiq/Sketch)
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

12:30 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 15:30 Interaktionsdesign & Design Patterns

Conceptual Models, Design Patterns, Mikro-Interaktionen, Gesten-Steuerung, Interface-Zustände, Panels & States, System-Feedback

 

15:30 – 16:30 Responsive Design & Mobile Design

Responsive Design
Layouttypen (Fixed, Fluid , Adaptive, Responsive), Gestaltungsraster, Viewports, Breakpoints, Mobile first, Workflow

 

Mobile Design
Geräte und Betriebssysteme, Tipps und Tricks, Gesten und Interaktion, Animationen und Übergänge

 

Praktische Übungen: Adaption der Wireframes für Tablet und Smartphone
Präsentation der Arbeitsergebnisse, Feedback und Diskussion

 

16:30 – 17:00 Retrospektive, Reflektion und Integration
17:00 Ende 4.Tag
09:00 – 09:30 Vorschau, Kalibrierung und WarmUp
09:30 – 10:30 Styleguide & Grafische Elemente

Farben, Typografie, Grafische Elemente, Bildsprache, Bewegtbild, Sound, Wording, Tonalität

 

10:30 – 11:30 Screendesign & Animationen

UI Kits, Animationen, Transitions, Fadings, Mikro-Interaktionen

 

11:30 – 12:00 Emotional Design & Bold Design

One Pager, Flat UI, Poster Art, Bild- und Video-Hintergründe

 

12:00 – 13:00 Mittagspause
13:00 – 14:30 Abschlusspräsentation

Finale Präsentation, Vorstellung der Arbeitsergebnisse (Personas, User Szenarios, Produkt-Vision,  Scope Matrix, Sitemap, Wireframes, Moodboards), abschliessendes Feedback und Diskussion


14:30 – 15:00 Integration, Ausklang und Abschied

Tipps, Links und Quellen, Vergabe Zertifikate, Verabschiedung

 

15:00 Ende des Seminars
Trainer
Katja Busch, Dipl.-Medienwirtin, UX Manager, Coach & Consultant
Katja Busch, Dipl.-Medienwirtin, UX Manager, Coach & Consultant
Arno Karrasch, Experience Architekt, -Stratege, -Manager & Servicedesigner
Arno Karrasch, Experience Architekt, -Stratege, -Manager & Servicedesigner
Stefan Werner Schmitt, Diplom-Designer, Systemischer Management-Coach, XD/UX-Trainer, Autor, Entrepreneur
Stefan Werner Schmitt, Diplom-Designer, Systemischer Management-Coach, XD/UX-Trainer, Autor, Entrepreneur

Anerkennung
Logo Interaction Design Foundation
Teilnehmerstimmen
Evelyn Kühn, Otto Group, Hamburg
Evelyn Kühn, Otto Group, Hamburg

“Vielen Dank Herr Schmitt für das inspirierende Seminar. Ich habe sehr viele Methoden und Anwendungsbeispiele rund um die Konzeption und Entwicklung von digitalen Anwendungen mitgenommen.”
>> Mehr Teilnehmerstimmen

Ihre Benefits
  • Erstklassige Trainer mit ausgeprägtem Praxiswissen und langjähriger praktischer Erfahrung im internationalen Kontext
  • Lerninhalte didaktisch aufbereitet und kreativ umgesetzt
  • Theoretisch fundiertes Wissen praktisch anwenden
  • Neueste Ergebnisse der Gehirn-Forschung angewendet
  • Coaching- und Mentaltraining-Methoden integriert
  • Umfangreiche Seminarunterlagen mit vielen weiteren Tipps, Tricks & Links
  • Attraktive Räumlichkeiten mit besonderer Atmosphäre
  • Persönlicher, ungezwungener Umgang
  • Als Bildungsurlaub anerkannt
Unser Mehrwert
Das XDi setzt auf neue, interaktive Lehr- und Bildungsformate, die sich an den aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung orientieren. Unser Credo ist „Learning by Doing“ – die Teilnehmer unserer Seminare lernen die Anwendung relevanter Methoden und Techniken anhand praktischer Übungen in kleinen Teams.
Firmenschulung
Wir bieten auch die Möglichkeit einer speziellen, an Ihre Bedürfnisse angepassten Inhouse-Firmenschulung. Eine Firmenschulung eignet sich insbesondere, wenn Sie ganze Teams in User Experience Design und Usability schulen und die entsprechenden Methoden in Ihrem Unternehmen etablieren möchten. Sie können eine Inhouse-Schulung auch als KickOff-Veranstaltung, Initial-Zündung oder zur Ideen-Generierung und Konzeptentwicklung für ein aktuelles Projekt nutzen. Wir unterrichten Ihre Mitarbeiter und unterstützen sie gleichzeitig dabei, gemeinsam Lösungen für eine aktuelle Herausforderung in Ihrem Unternehmen zu erarbeiten. Fragen Sie eine Inhouse-Firmenschulung an.