Magazin

Top 10 Best UX Bootcamps

Stefan Schmitt

Best UX Design Bootcamps – Die besten UX Design-Weiterbildungen Online

User Experience Design boomt, und viele suchen nach den besten Möglichkeiten, sich in diesem Bereich zu qualifizieren. UX-Bootcamps bieten dir intensive Programme, die in kurzer Zeit fundierte Kenntnisse vermitteln. 

Ganz egal, ob du zum ersten Mal über eine Karriere im UX-Bereich nachdenkst oder bereits in der UX/UI Branche tätig bist: eine Karriere im UX-Design kann aufregend, lohnend und lukrativ sein! Das beste UX-Trainingsprogramm bzw. Bootcamp zu finden, kann manchmal einschüchternd wirken, wenn du dich zuvor noch nicht damit beschäftigt hast und nicht sicher bist, welche Option am besten für dich geeignet ist.

Das Internet ist voll von UX-Trainingsbootcamps, jedoch sind nicht alle gleichwertig, und nicht jedes Bootcamp wird zu dir passen. Letztendlich hängt die beste Option für dich nicht nur von der akademischen Strenge des Kurses ab, sondern auch von deinen persönlichen Umständen. Dazu gehören dein angestrebter Karriereweg, das zur Verfügung stehende Budget und die Zeit, die du neben anderen Verpflichtungen zum Lernen zur Verfügung hast. Hier sind die Top 10 UX-Bootcamps, die du in Betracht ziehen solltest:


Inhaltsverzeichnis:

  1. 1. Intro
  2. 2. Was ist ein UX Design Bootcamp?
  3. 3. Kriterien: Was macht ein gutes UX-Bootcamp aus?
  4. 4. Reputation und Zuverlässigkeit des Bootcamps
  5. 5. Bootcamp Format
  6. 6. Zeitliche Bindung
  7. 7. Besonderes UX Design Portfolio
  8. 8. Lernumfang
  9. 9. Weiterbildungsgebühren
  10. 10. Anwendbarkeit im Beruf
  11. 11. Mentoring
  12. 12. Reviews von Absolventen
  13. 13. FAQs
    1. Sind UX-Bootcamps sinnvoll?
  14. Reicht ein UX-Bootcamp aus, um einen Job zu finden?
  15. Welches UX-Bootcamp ist das Beste?
  16. 14. Anbietervergleich
  17. XDi – Experience Design Institut
  18. Careerfoundry
  19. BrainStation
  20. Springboard
  21. KnowledgeHut
  22. Neue Fische
  23. AKAD University
  24. Ironhack
  25. WBS Training
  26. 15. Dein Takeaway
  27. 16. Fazit
  28. Was ist ein UX Design Bootcamp?

Ein UX-Bootcamp bietet eine intensive und umfassende Schulung für angehende UX-Designer. Durch einen strukturierten Lehrplan werden die Teilnehmer auf eine erfolgreiche Karriere im UX-Design vorbereitet. Qualitativ hochwertige Bootcamps konzentrieren sich auf berufsrelevante Fähigkeiten und decken alles ab, von den Grundlagen des UX-Designs über die Nutzung gängiger Tools bis hin zur Erstellung eines überzeugenden Portfolios und dem Bewerbungsprozess.

Kriterien: Was macht ein gutes UX-Bootcamp aus?

Es gibt zahlreiche UX-Bootcamps zur Auswahl, was es schwierig machen kann, zu beurteilen, welches UX-Schulungsprogramm „das Beste“ ist. Tatsächlich hat jedes UX-Bootcamp sein eigenes einzigartiges Angebot mit seinen eigenen Vorzügen. Bewertungen und akademische Anforderungen, die mit einem UX-Bootcamp verbunden sind, sind äußerst wichtig – dennoch profitieren die meisten Menschen davon, ein UX-Bootcamp auszuwählen, das auch am besten zu ihren Lernpräferenzen und ihrer aktuellen Situation passt. Welches Bootcamp das sein mag, hängt letztlich von verschiedenen Variablen ab, wie z. B. dem Erfahrungsniveau, der verfügbaren Studienzeit und dem Karriereweg, den du einschlagen möchtest. Es gibt jedoch viele Faktoren, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für eine Weiterbildung entscheidest, darunter:

 

  • das Bootcamp Format
  • die zeitliche Bindung
  • das besondere UX Design Portfolio
  • der Lernumfang
  • die Weiterbildungsgebühren
  • die Anwendbarkeit im zukünftigen Beruf
  • Reviews von Absolventen

 

Reputation und Vertrauenswürdigkeit des Bootcamps

Wenn du daran interessiert bist, eine Weiterbildung im Bereich UX-Design zu absolvieren, um in diesem Bereich zu arbeiten und nicht nur aus persönlichem Interesse, solltest du besonders auf den Kursinhalt jedes UX-Schulungsprogramms achten. Die Wahl eines Kurses, der wichtige Aspekte auslässt, könnte deine Qualifikation für bestimmte Stellen im zukünftigen Arbeitsleben beeinträchtigen. Um eine falsche Entscheidung zu vermeiden, solltest du die Qualität der UX-Bootcamps, für die du dich interessierst, gründlich recherchieren, bevor du dich anmeldest.

Einige Fragen, die du dir im vorhinein stellen solltest:

 

  • Wurde der Kursinhalt von Fachleuten im Bereich UX erstellt? 
  • Ist der Lehrplan auf dem neuesten Stand und umfasst alle aktuellen Methoden, Trends, Tools und Software, die von UX-Designern üblicherweise verwendet werden? 
  • Wie hoch angesehen ist das Bootcamp in der Branche? 
  • Wo haben Absolventen des Kurses Arbeit gefunden, und wie bewerten sie ihre Lernerfahrung?

 

Bootcamp Format

Je nachdem, für welches Bootcamp du dich entscheidest, kann das Format der Weiterbildung etwas variieren. Einige setzen auf einen Kurs mit einem einzigen Dozenten, bei dem das Lernen live online stattfindet (ähnlich wie bei Fernkursen an herkömmlichen Universitäten). Andere bieten vorab aufgezeichnete Lektionen an, die du in deinem eigenen Tempo durchgehen kannst. Die besten UX-Design-Bootcamps bieten eine Mischung aus Live- und vorab aufgezeichnetem Kursmaterial.

 

Zeitliche Bindung

Wenn es um die Anforderungen des täglichen Zeitplans geht, können sich UX-Design-Bootcamps hinsichtlich der minimal erforderlichen Lernzeit unterscheiden. Viele Kurse bieten Teilzeit- und Vollzeitoptionen an, aber einige sind intensiver als andere.

Plane realistisch, wie viel Zeit du neben deiner Arbeit und anderen Verpflichtungen zum Lernen hast und sei dir über dein aktuelles Wissensniveau im Vergleich zur Intensität und zum Anspruch des Kurses bewusst. Aufgrund des intensiven Charakters des Bootcamp-Formats wirst du wahrscheinlich irgendwann mit knappen Fristen konfrontiert sein, die eine hohe Konzentration und Engagement erfordern.

Besonderes UX Design Portfolio

Ein entscheidendes Kriterium bei der Bewertung eines potenziellen UX-Design-Bootcamps ist das Maß an Unterstützung, das es beim Aufbau eines umfassenden UX-Portfolios bietet.

Als Designer ist dein Portfolio dein wichtigstes Marketinginstrument bei der Jobsuche. Es ist ein visueller Lebenslauf, der dir nicht nur hilft, deinen ersten Job im Bereich UX/UI-Design zu finden, sondern auch deine Karriere voranzubringen.

Ein UX-Portfolio sollte über deine gesamte Karriere hinweg weiterentwickelt werden und kann dir dabei helfen, bessere Positionen und sogar freiberufliche Projekte zu sichern. Besonders zu Beginn, wenn du nur wenig UX-Erfahrung hast, ist ein aussagekräftiges Portfolio von großer Bedeutung, da es deine Fähigkeiten potenziellen Arbeitgebern vermittelt.

Einige Bootcamps bieten eine festgelegte Liste von Portfolio-Projekten an, aus denen du wählen kannst, was bedeutet, dass alle Absolventen ähnliche, generische Portfolios haben.

Jedoch achten Arbeitgeber nicht nur auf die Ästhetik deines Portfolios, sondern auch auf die Art der Projekte, die du aufgenommen hast. Dein Portfolio sollte daher individuell auf den Karriereweg zugeschnitten sein, den du einschlagen möchtest.

Um sicherzustellen, dass du nach dem UX-Bootcamp das gewünschte Portfolio hast, solltest du dir die Portfolios der Absolventen des Programms vor der Anmeldung ansehen. Stelle sicher, dass sie sich voneinander unterscheiden und eine einzigartige Geschichte erzählen.

 

Lernumfang

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Interessen und Karriereziele von Studierenden im Laufe ihrer Erfahrungen im Bereich UX etwas verändern. Es gibt viele verschiedene Positionen im UX-Design sowie zahlreiche Überschneidungen mit anderen Bereichen wie dem UI-Design. Während ein kürzerer, begrenzter Kurs für einige geeignet sein mag, deckt ein umfassenderes Programm oft eine breitere Palette an Themen ab und bietet in der Regel bessere Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem Abschluss.

 

Stelle sicher, dass das UX-Design-Bootcamp, das du wählst, ein Lernen über den gesamten UX-Prozess hinweg bietet, einschließlich Themen wie UX-Forschung, Informationsarchitektur, Interaktionsdesign, UI-Design, Prototyping, Tests und Übergabe.

Weiterbildungsgebühren

Einer der attraktivsten Aspekte bei der Wahl eines UX-Design-Bootcamps für deine Lernreise ist, dass die Investitionskosten in der Regel weit geringer sind als bei einem traditionellen Universitätsweg.

 

Obwohl eine Karriere im UX-Bereich finanziell lohnend sein kann, stellt die finanzielle Verpflichtung für viele eine bedeutende Investition dar. Um deinen Investitionswert zu maximieren, gibt es einige Dinge, die du während des gesamten Rechercheprozesses im Auge behalten sollten:

Viele Bootcamps bieten Zahlungspläne an. Dies kann eine machbare Option sein, wenn du dir die Kosten nicht leisten kannst.

Die Wahl des günstigsten Kurses ist möglicherweise nicht immer die beste Option, wenn er nicht den besten Return on Investment in Bezug auf den Programm-Inhalt, den Ruf, die Mentorbetreuung, die Unterstützung und die potenziellen Beschäftigungsaussichten bietet. Es ist normalerweise am besten, den Preis in Bezug auf die Strenge und Qualität des Kurses selbst zu betrachten.

Es ist auch erwähnenswert, dass viele UX-Anbieter, einschließlich XDi, Stipendienprogramme in Form eines Bildungsgutscheins anbieten. Weitere Informationen dazu findest du auf unserer Fördermittelseite.

Einige Arbeitgeber unterstützen oder erstatten fortlaufende Lernkosten, von denen du profitieren kannst, um einen Teil oder die gesamten Kosten deines Bootcamp-Erlebnisses zu decken. Dazu findest du ebenfalls weitere Informationen hier.

In jedem Fall solltest du sicherstellen, dass du den zeitlichen Rahmen der finanziellen Verpflichtung überprüfst, damit du genau weißt, was von dir erwartet wird und wann du zahlen musst.

Anwendbarkeit im Beruf

Berücksichtige den aktuellen Arbeitsmarkt. Auf welche Weise wird dich das von dir gewählte Bootcamp auf den Arbeitsmarkt vorbereiten? Bietet die Schule interne Karriereexperten, die dich während deines gesamten Bewerbungsprozesses unterstützen können? Aktualisiert das Bootcamp regelmäßig seine Kursinhalte, um die aktuellen Branchentrends widerzuspiegeln?

Veranstaltet das Bootcamp regelmäßig Networking-Veranstaltungen, die dir die Möglichkeit bieten, dein Netzwerk zu erweitern und nach Jobmöglichkeiten zu suchen? Wird besonderer Wert darauf gelegt, sicherzustellen, dass du mit einem umfangreichen Portfolio abschließt, das du potenziellen Arbeitgebern und Kunden präsentieren kannst?

Mentoring

Das Erhalten von persönlichem Feedback zu deiner Arbeit von einem professionellen Designmentor ist eine der effektivsten Möglichkeiten, dich als neuer UX-Designer weiterzuentwickeln.

Wenn du dir ein Bootcamp ansiehst, solltest du herausfinden, ob sie Mentoring (individuell oder in Gruppen) als Teil des Programms anbieten und wie stark dein Mentor in deinen Lehrveranstaltungen und Fragen entlang des Weges involviert sein wird. 

Reviews von Absolventen

In unserem Blogartikel haben wir versucht, dir eine unvoreingenommene, sachliche Zusammenfassung dessen zu präsentieren, was die besten UX-Design-Bootcamps sind und was sie den Studierenden bieten.

Es kann jedoch auch hilfreich sein, sich durch Reviews und Google Bewertungen zu lesen, um einen weiteren Einblick in das Programm zu erhalten. 

FAQs

1. Sind UX-Bootcamps sinnvoll?

UX-Bootcamps können sich für dich lohnen, wenn du deine Karriere im UX-Design beschleunigen möchtest oder deine Fähigkeiten erweitern willst. Bootcamps bieten ein intensives Lernerlebnis, das dir helfen kann, praktisches Wissen zu erlangen und ein Portfolio aufzubauen. Es ist jedoch wichtig, gründlich zu recherchieren und ein renommiertes Bootcamp auszuwählen, das deinen Karrierezielen entspricht.

2. Reicht ein UX-Bootcamp aus, um einen Job zu finden?

Auch wenn ein UX-Bootcamp dir wertvolle Fähigkeiten und ein Portfolio bieten kann, garantiert es dir keine Anstellung. Es ist wichtig, zu netzwerken, das Lernen fortzusetzen und praktische Erfahrungen durch Praktika oder freiberufliche Arbeit zu sammeln, um deine Chancen auf einen Job im UX-Design zu erhöhen.

3. Welches UX-Bootcamp ist das Beste?

Es gibt kein „bestes“ UX-Bootcamp, da es bei der Effektivität eines Bootcamps auf deine individuellen Bedürfnissen und Ziele ankommt. Es ist wichtig, verschiedene Anbieter zu recherchieren und zu vergleichen, Bewertungen ehemaliger Teilnehmer zu lesen und Faktoren wie Lehrplan, Dauer, Kosten und Arbeitsvermittlungsquoten zu berücksichtigen, bevor du eine Entscheidung triffst. Einige beliebte UX-Bootcamps findest du in diesem Artikel.

Anbietervergleich

Hier sind die zehn führenden UX-Bootcamps in 2024, die beliebt, hochwertig, anspruchsvoll, arbeitgeberfreundlich und angesehen sind und sich jederzeit über neue Teilnehmer freuen:

1. XDi – Experience Design Institut

xdi-ux-bootcamp

Kosten: 0,00 (Bildungsgutschein), 6.240,00 € Selbstzahler
Dauer: 15 Wochen (Vollzeit) oder 30 Wochen (Teilzeit)
Format: Online, Selbststudium mit Mentoring

 

Der „Certified User Experience Designer“ bei XDi bietet eine umfassende Schulung im UX/UI-Design, die es den Teilnehmern ermöglicht, innerhalb kurzer Zeit ein branchenweit anerkanntes, internationales Zertifikat zum Thema UX-Design und die dazugehörigen Fähigkeiten zu erlangen.

In der flexiblen Lernumgebung bei XDi kann das UX-Design-Bootcamp in eigenem Tempo absolviert werden, sodass der Lernaufwand an den Alltag angepasst werden kann. Es gibt die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Weiterbildung in Voll- oder Teilzeit. Dich erwartet eine maßgeschneiderte Weiterbildung.

Der Lehrplan ist speziell für Grafikdesigner, digitale Designer, UX-Designer und Menschen, die im Umfeld von Design, Marketing, Medien, IT, Management, Beratung und Kundenservice in Unternehmen, Agenturen und Beratungen an der Entwicklung von Websites, Apps und Software arbeiten wollen.

Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Teilnehmer werden verstanden. Das Lehrprogramm ist auf die Entwicklung spezifischer Fähigkeiten ausgerichtet.

Bei XDi wird Wert auf Kosteneffizienz gelegt, ohne die Qualität zu vernachlässigen. Die Aus- und Weiterbildung bleibt eine der besten Optionen auf dem Markt, besonders hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses. XDi ist AZAV-zertifiziert und wodurch die Weiterbildung zum “Certified User Experience Designerkostenlos bei Vorlage eines Bildungsgutscheins in Anspruch genommen werden kann. Während der gesamten Weiterbildungsdauer erhält man Unterstützung durch einen Mentoren. Teilnehmer haben außerdem Zugang zu wöchentlichen Gruppen Meet-Ups und einer aktiven Slack-Community. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung besteht für die Teilnehmern weiterhin ein Austausch in der exklusiven Community zur Verfügung mit anderen Absolventen. Ebenso besteht die Möglichkeit zu einem kostenlosen Bewerbungs-Training, sowie einer Karriere-Sprechstunde.

Zum Anbieter:

XDi bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen im Bereich UX/UI-Design an, die sich durch flexible Lernumgebungen und praxisorientierte Lehrmethoden auszeichnen. Neben UX/UI-Design bietet das Experience Design Institut darüber hinaus Weiterbildungen in den Bereichen Business, Marketing und Data/Technology an. Neben Bootcamps in Form eines Selbststudiums, bietet XDi auch Weiterbildungen in Form von Live Online und On Campus Kursen an. Mit einem Fokus auf individuelle Betreuung und hochwertige Ausbildung ermöglicht XDi den Teilnehmern, international anerkannte Zertifikate zu erlangen und ihre Fähigkeiten gezielt weiterzuentwickeln.

2. CareerFoundry

careerfoundry-ux-bootcamp

Kosten: Ab 6.900,00 €
Dauer: ab 12-18 Monate
Format: Online, Selbststudium mit Mentorunterstützung

 

CareerFoundry zeichnet sich durch ein flexibles und individuelles Lernformat aus, das es den Teilnehmern ermöglicht, in ihrem eigenen Tempo zu lernen. Das sogenannte „UX Design“ Bootcamp bietet eine umfassende Einführung in UX Design und eine persönliche Betreuung durch erfahrene Mentoren.

Dank der flexiblen Lernmöglichkeiten, frei wählbar zwischen 12 und 18 Monaten, können die Teilnehmer ihr individuelles Tempo bestimmen und ihre beruflichen Verpflichtungen mit dem Studium vereinbaren.


Zum Anbieter:

CareerFoundry ist eine Online-Bildungsplattform, die sich auf praxisorientierte Kurse in den Bereichen Technologie und Design spezialisiert hat. Die Kurse werden von Experten geleitet und bieten eine individuelle Betreuung, um den Teilnehmern zu helfen, berufliche Fähigkeiten zu entwickeln und Karriereziele zu erreichen.

3.General Assembly

generalassembly-ux-bootcamp

Kosten: 16.450,00 $
Dauer: 24 Wochen (Teilzeit) oder 12 Wochen (Vollzeit)
Format: Online oder Vor-Ort, Gruppenunterricht

 

Das “UX Design Bootcamp” bei General Assembly zeichnet sich durch eine umfassende und praxisorientierte Schulung im Bereich UX/UI-Design aus. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, nicht nur ein anerkanntes Zertifikat im UX-Design zu erlangen, sondern auch von einem breiten Netzwerk an Alumni und Industriepartnern zu profitieren. Die Lehrmethoden sind so konzipiert, dass sie den Teilnehmern ein tieferes Verständnis für die Materie vermitteln und gleichzeitig praxisnahe Fähigkeiten entwickeln. Durch intensiven Gruppenunterricht und interaktive Lernaktivitäten werden die Teilnehmer ermutigt, ihr Wissen aktiv anzuwenden und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Dies schafft eine dynamische Lernumgebung, die nicht nur das Verständnis fördert, sondern auch die Entwicklung kreativer Lösungen ermöglicht.

Zum Anbieter:

General Assembly ist ein international führendes Unternehmen in der beruflichen Weiterbildungsbranche und bietet innovative Schulungen in den Bereichen Technologie, Design, Daten und Business an. Mit einem breiten Angebot an Kursen, Bootcamps und Workshops unterstützt General Assembly Einzelpersonen und Unternehmen dabei, ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich auf die Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes vorzubereiten. Die Kurse werden von Experten geleitet und bieten praxisorientierte Lernmöglichkeiten, um die berufliche Entwicklung zu fördern und den Erfolg der Teilnehmer zu unterstützen.

4. BrainStation

brainstation-ux-bootcamp

Kosten: 16.500,00 $
Dauer: ab 3 Monate (Vollzeit) oder 8 Monate (Teilzeit)
Format: Vor-Ort oder Online, interaktiver Unterricht

 

Das “UX Design Bootcamp Online” bei Brainstation zeichnet sich durch seine Fokussierung auf aktuelle Branchentrends und innovative Lehrmethoden aus. Qualifizierte Dozenten aus verschiedenen Hochschulen stehen den Teilnehmern zur Verfügung, um ihnen Fachwissen zu vermitteln. Ein besonderes Merkmal ist die praxisorientierte Herangehensweise, bei der Teilnehmer ihr Wissen in realen Projekten anwenden können, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Die enge Verbindung zur Industrie ermöglicht es den Teilnehmern, Einblicke in die aktuellen Arbeitsabläufe und Anforderungen der Branche zu gewinnen. Die Lehrinhalte werden kontinuierlich aktualisiert, um den aktuellen Marktanforderungen gerecht zu werden. Diese ganzheitliche Ausbildung bereitet die Teilnehmer optimal auf die Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes vor, indem sie sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fähigkeiten vermittelt. Mit BrainStation erhalten Teilnehmer eine zukunftsorientierte Ausbildung, die sie für eine erfolgreiche Karriere im digitalen Zeitalter vorbereitet.<

Zum Anbieter:

BrainStation ist eine führende Bildungseinrichtung, die sich auf die Vermittlung von Fähigkeiten im Bereich Technologie und digitales Marketing spezialisiert hat. Mit einem innovativen Lehransatz und maßgeschneiderten Lernprogrammen bietet BrainStation praxisnahe Schulungen, einschließlich Workshops, Bootcamps und Zertifizierungsprogrammen, um Fachleuten dabei zu helfen, in der digitalen Wirtschaft erfolgreich zu sein.

5. Springboard

springboard-ux-bootcamp

Kosten: 11.900,00 $
Dauer: ab 9 Monate (Teilzeit)
Format: Online, individuelles Mentoring

 

Das ”UI/UX Designer” Bootcamp bei Springboard zeichnet sich durch sein Engagement für maßgeschneiderte Lernpläne und individuelles Mentoring aus, was sicherstellt, dass die Teilnehmer ihre beruflichen Ziele erreichen können. Das Bootcamp ist darauf ausgerichtet, nicht nur theoretisches Wissen zu vermitteln, sondern auch praktische Fähigkeiten zu entwickeln, die unmittelbar in der Arbeitswelt anwendbar sind. Durch die enge Betreuung und das persönliche Mentoring erhalten die Teilnehmer eine maßgeschneiderte Unterstützung, um ihre individuellen Stärken zu maximieren und potenzielle Schwächen zu überwinden. Dabei werden ihre Lernbedürfnisse und -ziele berücksichtigt, um einen effektiven Lernprozess zu gewährleisten. Das eins-zu-eins Mentoring ermöglicht den Teilnehmern, direktes Feedback und Anleitung von erfahrenen Fachleuten aus der Branche zu erhalten, was ihren Lernfortschritt beschleunigt und ihre Fähigkeiten weiterentwickelt. Darüber hinaus bietet Springboard eine dynamische Lernumgebung, in der die Teilnehmer durch praktische Übungen, Fallstudien und Projekte ihr Wissen festigen und ihre Fähigkeiten in realen Situationen anwenden können. Dies stärkt nicht nur ihr Vertrauen, sondern bereitet sie auch optimal auf die Anforderungen und Herausforderungen des Arbeitsmarktes vor.

Zum Anbieter:

Springboard ist eine Bildungsplattform, die personalisierte Lernpläne und individuelles Mentoring anbieten, um den Teilnehmern bei der Erreichung ihrer beruflichen Ziele zu helfen. Durch praxisorientierte Kurse, die sich auf relevante Fähigkeiten für die Arbeitswelt konzentrieren, ermöglicht Springboard den Teilnehmern, sich für Karrieren in der Technologiebranche zu qualifizieren.

6. KnowledgeHut

knowledgehut-ux-bootcamp

Kosten: 1.699,00 – 2.400,00 $
Dauer: 12 Wochen
Format: Online, Selbststudium mit Live-Unterricht

 

Das “Project-Based UI UX Design Bootcamp” von KnowledgeHut bietet ein umfassendes UX-Bootcamp mit einer ausgewogenen Mischung aus Selbststudium und Live-Unterricht. Teilnehmer haben Zugang zu Expertenwissen und profitieren von interaktiven Lernmaterialien. Das Selbststudium ermöglicht flexibles Lernen, während der Live-Unterricht direkte Interaktion mit Dozenten und anderen Teilnehmern bietet. Durch praktische Übungen, Fallstudien und Projekte können die Teilnehmer ihr Wissen vertiefen und praktische Erfahrungen sammeln. Letztendlich bereitet das Bootcamp die Teilnehmer optimal auf eine Karriere im Bereich UX-Design vor, indem es ihnen fundierte Kenntnisse, praktische Fähigkeiten und Selbstvertrauen vermittelt.

Zum Anbieter:

Knowledgehut ist ein renommiertes Unternehmen, das Schulungen und Zertifizierungen in verschiedenen Bereichen der Technologie und des Managements anbietet. Mit seinem breiten Angebot an Kursen, praxisorientierten Lehrmethoden und erfahrenen Trainern unterstützt Knowledgehut Fachleute dabei, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich beruflich weiterzuentwickeln.

7. Neue Fische

neuefische-ux-bootcamp

Kosten: ab 8.500,00 €
Dauer: 12 Wochen in Vollzeit
Format: In-Person vor Ort oder remote (live online)

 

Das “UX/UI Design Bootcamp” von Neue Fische bietet eine intensive und persönliche Lernerfahrung, um Teilnehmer optimal auf die Herausforderungen des UX-Designs vorzubereiten. Durch kleine Klassen und einen ganzheitlichen Ansatz erhalten die Lernenden individuelle Betreuung und können sich aktiv am Unterricht beteiligen. Der Fokus liegt auf praktischen Fähigkeiten, die durch verschiedene Lehrmethoden wie Vorlesungen, Workshops und Gruppenprojekte vermittelt werden. Zusätzlich werden moderne Technologien und Tools eingesetzt, um den Lernprozess zu optimieren und die Teilnehmer mit den neuesten Technologien vertraut zu machen. Dies ermöglicht ihnen, mit einem fundierten theoretischen Wissen und praktischen Erfahrungen in den Arbeitsmarkt einzutreten und sich erfolgreich im Bereich UX-Design zu etablieren.

Zum Anbieter:

Neue Fische ist eine Agentur, die sich auf digitales Marketing, innovative Lösungen und Bootcamps spezialisiert hat. Mit einem erfahrenen Team von Experten bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Strategien und kreative Konzepte, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Online-Präsenz zu stärken und ihre Ziele zu erreichen. Durch ihre Bootcamps bietet Neue Fische außerdem intensive Schulungen und Workshops, um Fachkräfte in digitalen Kompetenzen weiterzubilden und sie fit für die Herausforderungen des modernen Arbeitsmarktes zu machen.

8. AKAD University

akad-ux-bootcamp

Kosten: ab 189,00 € oder 239,00 € monatlich
Dauer: 12 -18 Monate
Format: Online-Fernstudium

 

Die Weiterbildung “Usability und UX Expert:in” der AKAD University bietet eine akkreditierte Hochschulausbildung im UX-Design, die sich durch Flexibilität und Qualität auszeichnet. Teilnehmer können ihren eigenen Lernplan erstellen und von erfahrenen Dozenten profitieren. Die Flexibilität ermöglicht es Berufstätigen, ihr Studium in Vollzeit oder Teilzeit abzuschließen und ihre Lernaktivitäten an ihren Zeitplan anzupassen. Die Dozenten verfügen über umfangreiche Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Branche und bieten praxisnahe Einblicke. Die Ausbildung fördert nicht nur Fachwissen, sondern auch kritisches Denken und Problemlösungsfähigkeiten durch interaktive Projekte und Fallstudien. Insgesamt bietet die AKAD University eine hochwertige Ausbildung im UX-Design, die Absolventen optimal auf eine erfolgreiche Karriere in diesem Bereich vorbereitet.

Zum Anbieter:

AKAD University ist eine Fernhochschule, die sich auf berufsbegleitendes Studieren spezialisiert hat. Mit einem breiten Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Weiterbildungen ermöglicht die AKAD University ihren Studierenden flexible und praxisnahe Bildungsmöglichkeiten.

9. Ironhack

ironhack-ux-bootcamp

Kosten: 12.500,00 $
Dauer: 9-24 Wochen (in Voll- oder Teilzeit)
Format: In-Person & Online

 

Das “Remote-UX/UI-Design Bootcamp” von Ironhack sticht durch sein weitreichendes globales Netzwerk und seine stark praxisorientierten Lehrmethoden hervor. Dies ermöglicht den Studierenden nicht nur den Zugang zu Bildungsressourcen, sondern auch zu einer breiten Palette von Karrieremöglichkeiten in der dynamischen Welt der UX-Branche. Das globale Netzwerk von Ironhack erstreckt sich über verschiedene Länder und Kontinente, wodurch den Studierenden vielfältige Perspektiven und Chancen geboten werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen und Experten aus der Branche erhalten die Absolventen wertvolle Einblicke und Kontakte, die ihre berufliche Entwicklung unterstützen. Darüber hinaus bietet Ironhack seinen Studierenden eine Vielzahl von Ressourcen und Unterstützungsdiensten, darunter Karriereberatung, Mentoring und Networking-Veranstaltungen, um ihnen dabei zu helfen, ihre beruflichen Ziele zu erreichen und erfolgreich in der UX-Branche Fuß zu fassen.

Zum Anbieter:

Ironhack ist eine internationale Bildungseinrichtung, die technologieorientierte Ausbildungen und Bootcamps in den Bereichen Webentwicklung, UX/UI Design und Data Analytics anbietet. Die Kurse sind praxisorientiert und zielen darauf ab, den Teilnehmern die Fähigkeiten zu vermitteln, die sie für eine erfolgreiche Karriere in der Tech-Branche benötigen.

10. WBS Training

wbs-ux-bootcamp

Kosten: ab 9.900,00 €
Dauer: ab 71 Tagen
Format: Online

 

Das “UI/UX-Webdesign Frontend mit CPUX-Zertifikat” Bootcamp von WBS Training vermittelt fundiertes Wissen und praktische Fähigkeiten, die durch praxisnahe Projekte vertieft werden. Persönliche Betreuung durch erfahrene Dozenten und Mentoren unterstützt die Teilnehmer individuell bei ihrem Lernprozess und ermöglicht es ihnen, ihre Ziele effektiv zu erreichen. Die flexible Lernumgebung von WBS Training ermöglicht es Berufstätigen, ihre Weiterbildung problemlos in ihren Alltag zu integrieren. Diese Kombination aus hochwertigem Unterricht, praxisnahen Projekten und persönlicher Betreuung macht die UX-Design-Kurse von WBS Training zu einer attraktiven Option für alle, die ihre Fähigkeiten im Bereich UX-Design verbessern möchten.

Zum Anbieter:

WBS Training bietet maßgeschneiderte Weiterbildungskurse für Berufstätige an, darunter eine Vielzahl von UX-Design-Kursen. Die Kurse vermitteln über verschiedene Lernphasen hinweg fundiertes Wissen und praktische Fähigkeiten, unterstützt durch persönliche Betreuung von erfahrenen Dozenten und Mentoren. Mit einer flexiblen Lernumgebung ermöglicht WBS Training Berufstätigen, ihre Weiterbildung problemlos in ihren Alltag zu integrieren.

Dein Takeaway:

Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst, eine Karriere im Bereich UX und Produktgestaltung einzuschlagen, stehen dir viele großartige UX-Design-Bootcamps zur Verfügung, um dir die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln. Während du deine Optionen recherchierst, fokussiere dich auf die Details dessen, was du lernen wirst, wie du lernen wirst, und ob persönliche Unterstützung wie Mentoring oder Karriereberatung verfügbar ist. Stelle sicher, dass du das Zeitengagement des von dir gewählten Bootcamps vollständig verstehst, da diese Weiterbildungen tendenziell ziemlich anspruchsvoll sind.

 

Fazit:


Zusammenfassend bieten die verschiedenen UX- und Usability-Bootcamps eine spannende Möglichkeit für dich, in die Welt der nutzerzentrierten Gestaltung einzutauchen. Entscheide dich jetzt für den “Certified User Experience Designer” bei XDi und lerne bequem von Zuhause aus in deinem eigenen Tempo. Überzeuge dich selbst von unserem Angebot. Egal, für welche Weiterbildung du dich letzten Endes entscheidest, die Reise des Lernens und Weiterentwicklung wird dich über deinen bisherigen Horizont hinaus bringen.

Du möchtest mehr über das Thema UX erfahren? Auf dieser Seite haben wir dir die wichtigstens Informationen dazu zusammengefasst und erklären dir, weshalb der Mensch beim UX Design im Mittelpunkt steht.

  vorheriger